Im Gegensatz zur Erziehung handelt es sich bei der Verhaltenstherapie nicht um das Erlernen bestimmter Übungen, sondern darum das der Hund in reizauslösenden Situationen umgelenkt werden kann und dadurch lernt, das keine Gefahr für ihn besteht.

Zum Beispiel wenn der Hund ängstlich und unsicher ist, kann die Angst nicht einfach ab erzogen werden, sondern der Hund muß lernen, das kein Grund für sein Verhalten besteht und das er Sicherheit beim Halter findet.
© Birgid Aiken 2015
transparent_logo_kleiner.png
Rheinland-Pfalz - Saarland - Luxemburg
auch Bundesweit
home2.png hundezuechter2.png partner2.png wetter2.png tieraerzte2.png stuetzpunkt2.png preise2.png kontakt2.png hundeschule-aiken_14-10-2014001024.jpg therapie2.png
Hundeschulzentrum-Trier-Saarburg