ICH BIN ANDERS

Die meist gestellte Frage eines Problemhund-Besitzers lautet:

"Ist da überhaupt noch was zu machen?"

Die Antwort ist: "JA"...

...wenn der Mensch bereit ist sein Verhalten gegenüber dem Hund zu verändern.

Problemhunde werden nicht geboren, sondern "gemacht".

Meist aus der Unwissenheit und/oder der Unsicherheit des Halters heraus.

Mit Geduld - Konsequenz und dem richtigen WIE....

....kann man das Fehlverhalten des Hundes wieder in die gewünschten, harmonischen und entspannten Bahnen lenken.